Projekte

Hessen

10 2017

Still und leise ins Clementine

Ein Schwerpunkt der Arbeiten der Eisele Baudekoration GmbH im Frankfurter Clementine Kinderhospital war die aufwändige Installation einer geräuschabsorbierenden Akustikdecke im Eingangsbereich.

Das Clementine Kinderhospital in der Theobald-Christ-Str. 16 in Frankfurt geht auf die Stiftungen von Dr. Johann Theobald Christ (1777-1841) und Louise Freifrau von Rothschild (1820-1894) zurück. Seit 1984 wird die ehemalige Kinderklinik als hoch spezialisiertes Kinderkrankenhaus mit medizinischen Schwerpunkten geführt. Das Motto: „Einfühlen. Begleiten. Helfen.“ 

Weniger einfühlsam präsentierte sich bisher der Eingangsbereich des Krankenhauses hinsichtlich der Geräuschentwicklung. Besonders die Kinder litten unter dem hohen Lärmpegel rund um die Rezeption. Eine entsprechende Lösung wurde gesucht und von den Eisele-Profis montiert. Dabei handelt es sich um eine aufwändig konstruierte Akustikdecke mit Quadratlochung, die Geräusche optimal absorbiert. Mit einem neuen Wandanstrich sorgte das Team von Eisele für den passenden optischen Rahmen. Das Ergebnis: ein Foyer, das durch seine entspannte Atmosphäre begeistert und Architekturbüro und Hausverwaltung hoch zufrieden stellte.

In neuem Gewand präsentiert sich das Clementine Kinderhospital jetzt auch von außen. Für den ebenfalls von der Eisele Baudekoration durchgeführten Fassadenanstrich wurde ein weißer Grundfarbton mit grünen und blauen Farbakzenten kombiniert. Ein Farbenspiel, das sich auch in den Glaselementen der Fenster wiederfindet. Das neue Highlight auf der Fassade des Kinderhospitals: ein Logo in Form des Clementine-Trademarks, für das eine eigene Schablone angefertigt wurde.

(ds)