Projekte

Hessen

04 2011

Maßgeschneiderte Fassadensanierung

Die Fassade der Frankfurter Maßschneider-Innung ist ein echter Eyecatcher – Eisele Baudekoration war für die Sanierung verantwortlich

Solch originelle Fassaden findet man selten: Das Gebäude der Maßschneider-Innung in der Frankfurter Bleichstraße überzeugt mit einem farbenfrohen und außergewöhnlichen Wandbild. Gezeigt werden Szenen aus dem Maßschneider-Handwerk von 1865 bis zum Jahr 2030 sowie die Mode der jeweiligen Zeit. Das gelbe Maßband dient dabei als Leitfaden.

Graffiti als Wandbemalung – Fassadengestaltung einmal anders

Für die Neugestaltung der Fassade waren die beiden Graffiti-Künstler Felix Gephart und Dominik Hebestreit  sowie das Team von Malermeister Oliver Ott verantwortlich. Die Maler von Firma Eisele sorgten für die Sanierung und den Anstrich der Fassade: Rund 600 Quadratmeter Fassadenfläche wurden von den Frankfurter Malerprofis gespachtelt, verputzt und anschließend beigefarben gestrichen.

Anschließend brachten Felix Gephart und Dominik Hebestreit ihre als Murals bezeichneten Wandmalereien an die von Firma Eisele frisch sanierte Fassade. Innerhalb von sechs Wochen sprühten die beiden Künstler über 60 verschiedene Figuren an die Wand. Dabei verbrauchten die beiden einige hundert Sprühdosen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die neugestaltete Fassade des Innungshauses gehört inzwischen sicherlich zu den originellsten und sehenswertesten Fassaden im Raum Frankfurt.