Projekte

Hessen

07 2017

Die Berger Straße 112 macht sich schick!

Passend zum umliegenden Szeneviertel wurde die Fassade des Altbaus in der Bergerstraße 112 von der Eisele Baudekoration GmbH aus Frankfurt auf Vordermann gebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Berger Straße gilt als die Hauptschlagader des Frankfurter Stadtteils Bornheim. Mit ihren gemütlichen Cafés, traditionellen Geschäften und schicken Trendläden hat sie sich in bestimmten Abschnitten zur echten Szenestraße entwickelt. Die Anforderungen bei der Fassadensanierung des 3-stöckigen Altbaus auf der Nummer 112 waren daher in vielerlei Hinsicht hoch: gefordert waren nicht nur beste Qualität bei der Umsetzung der Arbeiten, sondern auch ein störungsfreier Betrieb der hauseigenen und umliegenden Geschäfte. Ein Auftrag ganz nach dem Geschmack der Eisele Baudekoration – verfügt man dort doch über mehr als 143 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Verputzer- und Malerarbeiten. 

Auf einer Fläche von rund 250 m2 wurde die Fassade des Gebäudes professionell gereinigt, umfangreiche Natursteinreparaturen durchgeführt, schadhafte Stellen ausgebessert und die Fugen an den Fenstern saniert. Es folgten eine komplette Armierung der Fassade mit neuem Oberputz und ein neuer Anstrich mit hochwertiger Fassadenfarbe. Um den historischen Look wiederherzustellen, wurden die Fassadenelemente im Sandsteinton farbig abgesetzt. Neben den Sanierungsarbeiten organisierte das Eisele-Team im Vorfeld auch den Gerüstbau. Fazit: ein schickes Äußeres ist nicht nur eine Frage des guten Geschmacks, sondern auch eine Frage der Erfahrung und der richtigen Technik.

(ds)